• Bild1

Geschichte und Werte

Tief greifende Wurzeln mit Tradition

Die Ruhr Quadrat GmbH steht als Verwaltungsgesellschaft und Tochterunternehmen der Hütter Immobilien Gruppe auf dem Fundament einer über einhundertjährigen Immobilientradition.

Anfänge und Entwicklung

Den Grundstein des Unternehmens legte einst Hans Hubert Hütter im Jahre 1902 mit der Gründung eines Maklerbüros zur Durchführung von Immobilien- und Hypothekenvermittlungsgeschäften in Mülheim an der Ruhr. Hauptaufgabe des Unternehmens waren zunächst das Makeln von Wohnimmobilien sowie die Verwaltung des eigenen Immobilienbestandes.

Das Aufgabenspektrum des Unternehmens wurde im Laufe der Generationen permanent ausgeweitet: Lag zunächst der Schwerpunkt auf der Vermittlung und der Verwaltung von Wohn- und Geschäftshäusern, so wurde mit Ende des 2. Weltkrieges und Beginn des Wiederaufbaus der Geschäftsbereich um das Bauträgergeschäft und die Betreuung und Sanierung von Neu- und Altbauten erfolgreich erweitert. Mit der Einführung des Wohnungseigentumsgesetzes in den 1950er-Jahren wurde die Verwaltung von Wohnungseigentümergemeinschaften ein zusätzlicher Bestandteil des Unternehmens. Seit den 1970er und 1980er-Jahren sind mit den Bereichen Immobilienbewertung und Asset-Management weitere Schwerpunkte hinzugekommen. Heute bietet die Unternehmensgruppe mit den vier Geschäftsbereichen Beratung, Vermittlung, Bewertung und Immobilien-Management umfassende Dienstleistungen in nahezu allen Phasen des Immobilienzyklus.

Unsere Grundwerte und Prinzipien

Unsere Kunden vertrauen uns hohe Sach- und Kapitalwerte an. Deshalb dürfen Sie von uns, unseren Mitarbeitern und Partnern auch höchste Sorgfalt und Qualität im Umgang mit diesen Werten voraussetzen: im kaufmännischen Bereich ebenso wie im juristischen und technischen Bereich. Wir verstehen uns hierbei als Partner unserer Kunden für die Verwaltung und Entwicklung ihres Immobilienvermögens und für vieles, was darüber hinausgeht.

Eines unserer wesentlichen Merkmale ist die Kontinuität in der Betreuung. Wir legen sehr großen Wert darauf, dass wir unseren Kunden als Gesprächspartner und Wegbegleiter auf lange Sicht zur Verfügung stehen. Wir denken und handeln dabei stets aus der Perspektive des Kunden, dem immer ein einziger zentraler Ansprechpartner zur Verfügung steht. Unserer Erfahrung nach lässt sich nur so ein stabiles Vertrauensverhältnis aufbauen, das die notwendige Basis für eine langjährige Geschäftsbeziehung und den langfristigen Werterhalt unternehmerischer wie privater Vermögen über Generationen hinweg sichert.

  • Ruhrtalbrücke in Mülheim a.d. Ruhr

    Ruhrtalbrücke in Mülheim a.d. Ruhr

    Die Mintarder Ruhrtalbrücke ist mit 1.830 Metern die längste Stahl-Straßenbrücke der Bundesrepublik. Sie liegt im namensgebenden Mülheimer Stadtteil Mintard und verläuft als Teil der Bundesautobahn 52 in Ost-West-Richtung.
  • Dortmunder

    Dortmunder "U-Turm"

    Das Dortmunder U ist ein 1926 als „Gär- und Lagerkeller“ der Dortmunder Union Brauerei errichtetes Hochhaus am westlichen Rand der Dortmunder Innenstadt. Der Name ist abgeleitet von Firmenzeichen der Brauerei: ein vierseitiges, neun Meter hohes, vergoldetes und beleuchtetes „U“ nach dem Entwurf des Architekten Ernst Neufert.
  • Zeche Zollern in Dortmund

    Zeche Zollern in Dortmund

    ie Zeche Zollern ist ein stillgelegtes Steinkohle-Bergwerk im Nordwesten der Stadt Dortmund, im Stadtteil Bövinghausen. Es besteht aus zwei Schachtanlagen, die „unter Tage“ zusammenhingen und ist heute einer von acht Museumsstandorten des dezentral angelegten LWL-Industriemuseums, das zugleich hier seinen Sitz hat.
  • Historisches Rathaus in Mülheim

    Historisches Rathaus in Mülheim

    Das Historische Rathaus in Mülheim an der Ruhr stammt zu großen Teilen aus dem 1915 und prägt mit dem rund 60 m hohen Rathausturm die Mülheimer Innenstadt. Auch heute beherbergt der Komplex noch den Verwaltungsvorstand um den Oberbürgermeister, den Rat der Stadt, seine Ausschüsse und städtische Beiräte sowie weite Teile der Mülheimer Stadtverwaltung.
  • Gasometer Oberhausen

    Gasometer Oberhausen

    Der zwischen 1927 und 1929 als Scheibengasbehälter in MAN-Bauweise vom MAN Werk Gustavsburg errichtete Gasometer Oberhausen ist heute ein Industriedenkmal in Oberhausen und die höchste Ausstellungs- und Veranstaltungshalle Europas.

Sie möchten uns kennenlernen?

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.