• Bild1

Hausmeisterdienste

Kosten optimieren, Prozesse schnell und zuverlässig umsetzen

Der erste Eindruck zählt – auch bei Immobilien. Jede Immobilie muss den Menschen, die darin wohnen, arbeiten oder diese nutzen bestmögliche Arbeitsbedingungen, ein Höchstmaß an Schutz und Wohlbefinden und ein gesundes Umfeld bieten.

Mehr Flächenattraktivität durch optimale Vor-Ort-Betreuung

Unser Infrastrukturelles Facility-Management trägt dazu bei und sorgt dafür, dass Ihre Kunden, Mieter und Mitarbeiter sich sofort wohl fühlen und macht Ihre Immobilie dauerhaft zum positiven Aushängeschild Ihres Unternehmens. Von der perfekt gepflegten Grünanlage über blitzsaubere Böden bis hin zu höchsten Sicherheitsstandards – die von uns gesteuerten Fachkräfte agieren professionell im Hintergrund und unterstützen Sie, Ihre Immobilie von der allerbesten Seite zu zeigen. Das Infrastrukturelle Facility-Management von Ruhrquadrat™ umfasst dabei alle gebäude- und flächenbezogenen Dienstleistungen, die sich bestandspflegend auf die Immobilie auswirken, die Nutzung verbessern und die darin stattfindenden Prozesse vereinfachen.

Die Zufriedenheit der Bewohner im Blick

In Kooperation mit spezialisierten, leistungsfähigen Partnern realisieren wir sämtliche Dienstleistungen dieses FM-Teilbereichs. Von Gebäudereinigung, Sicherheits- und Hausmeisterdiensten bis zur Gartenlandschaftspflege. Zusammen steuern, integrieren und realisieren wir sämtliche Dienstleistungen an Ihrer Immobilie. Hierdurch fördern wir nicht nur den Werterhalt und die Attraktivität Ihrer Liegenschaft, sondern erhöhen auch die Zufriedenheit und den Komfort der Nutzer.

  • Mintarder Brücke, Mülheim an der Ruhr

    Mintarder Brücke, Mülheim an der Ruhr

    Die Mintarder Ruhrtalbrücke ist mit 1.830 Metern die längste Stahl-Straßenbrücke der Bundesrepublik. Sie liegt im namensgebenden Mülheimer Stadtteil Mintard und verläuft als Teil der Bundesautobahn 52 in Ost-West-Richtung.

    Die Planung für dieses damals einzigartige Brückenbauprojekt begann Anfang der 1960er Jahre und wurde Mitte 1966 fertiggestellt. Das Bauwerk ruht auf 18 Hohlpfeilern und liegt rund 65 m über der Ruhr.

  • Zeche Hannover in Bochum

    Zeche Hannover in Bochum

    Die Zeche Hannover in Bochum war ein Steinkohlen-Bergwerk und ist heute ein Standort des Westfälischen Industriemuseums vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe. Das im Städtedreieck Bochum, Herne und Wattenscheid am Königsgruber Park, einer phantastisch renaturierten Industriebrache gelegene Areal beherbergt heute das LWL-Industriemuseum.

    Ein Biergarten lädt zum Verweilen ein und Kinder lernen in der Zeche "Knirps" das Bergmannshandwerk kennen. Die Zeche Hannover wurde im Jahr 1969 als letzte Zeche in Bochum geschlossen. Mit Ihr endete eine lange Bergbautradition "tief im Westen, wo die Sonne verstaubt."

  • Landschaftspark Duisburg-Nord

    Landschaftspark Duisburg-Nord

    Der Landschaftspark Duisburg-Nord wurde im Rahmen der Internationalen Bauausstellung Emscher Park auf dem stillgelegten Hüttenwerk der „Rheinischen Stahlwerke zu Meiderich bei Ruhrort“ in Duisburg-Meiderich errichtet. Der rund 180 Hektar große Landschaftspark ist heute Ankerpunkte der Europäischen Route der Industriekultur sowie der Route der Industriekultur im Ruhrgebiet.

    Seitdem der Park 1994 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, nutzen Besucher, Wanderer, Fahrradfahrer, Sportvereine, Veranstalter und Interessengemeinschaften den Park für vielseitige Zwecke.

  • Oper am Rhein - Duisburger Philharmoniker

    Oper am Rhein - Duisburger Philharmoniker

    Die Duisburger Philharmoniker sind das städtische Orchester der Stadt Duisburg und eines von zwei Orchestern der Deutschen Oper am Rhein. Es wurde im Jahr 1877 unter dem Namen „Neue Städtische Kapelle“ und unter Leitung von Hermann Brandt in Duisburg gegründet.

  • Tiger and Turtle in Duisburg

    Tiger and Turtle in Duisburg

    Tiger and Turtle – Magic Mountain ist eine einer Achterbahn nachempfundene Landmarke auf der Heinrich-Hildebrand-Höhe im Angerpark in Duisburg-Angerhausen.

    Die Skulptur ist ein Kunstwerk von Heike Mutter und Ulrich Genth, das im Rahmen der Kulturhauptstadt Ruhr.2010 entwickelt wurde.

Ihr persönliches Angebot wartet auf Sie.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.